Single Post | ScribbleLive

From

Der Fall Mollath

  • Wieder arbeitet der Oberstaatsanwalt detailliert die Vorwürfe und die Aussagen zum Reifenstecherei-Komplex auf. Wieder vergehen viele Minuten bis er das geschafft hat. Fazit: "Alle Geschädigten stehen in einem Zusammenhang mit dem Angeklagten. Alle haben Verbindungen zu Petra M." Bis auf wenige Ausnahmen seien alle Beschädigungen auf den Angeklagten zurückzuführen. Dafür spreche der Zeitraum: Innerhalb von einem Monat gab es Schäden an Fahrzeugen von Personen, die Gustl Mollath in seinem Schreiben nennt, von denen er glaubte, sie hätte sich gegen ihn geschworen. Soweit ermittelbar, sei auch die Vorgehensweise identisch gewesen. "Ich habe keine Zweifel daran, dass als Täter niemand anders in frage kommt, (...) als der Angeklagte."

    Meindl stellt noch ein Gegenargument für seine These auf: "Alles reiner Zufall." Das Gericht könne aber nicht davon ausgehen, dass all diejenigen zufällig geschädigt werden, von den Mollath glaubt, sie seien "Mitglieder einer Verschwörung, die seine Vernichtung geplant."

    Meindl kommt nach mehr als vier Stunden zum Schluss: Der Angeklagte hat die ihm angelasteten Taten schuldhaft begangen. Er beantragt, den Angeklagten schuldig zu sprechen. Die Kosten des Verfahrens trage aber die Staatskasse; Mollath sei zu entschädigen.

    Normalerweise müsste der Angeklagte zu einer Gesamtfreiheitsstrafe verurteilt werden, allerdings kenne die Strafprozessordnung hier eine Norm (Paragraf 373), nach der Mollath
    freizusprechen ist. Denn: "In einem wiederaufgenommenen Verfahren, darf der Angeklagte nicht schlechter gestellt werden. Im ersten Verfahren ist er (Mollath) freigesprochen worden, dabei hat es zu bleiben." Eine Gefahr für die Allgemeinheit gehe von ihm nicht aus.
    by Pascal.Durain edited by Kathrin Robinson 8/8/2014 3:52:38 PM

This website uses cookies to ensure that you receive the best experience. By clicking "Accept" or closing this window, you are agreeing to our cookies policy. You can change your cookie settings at any time and read about how we use them in our Privacy Policy