Paukenschlag in der Affäre Wolbergs

mz_logo

Live
Sonntag, 6. November 2016 7

Paukenschlag in der Affäre Wolbergs

Der Regensburger Oberbürgermeister und ein Bauunternehmer bleiben in der Parteispendenaffäre vorerst in Untersuchungshaft. Als Grund nannte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch Verdunkelungsgefahr. Einem dritten Beschuldigten soll der Haftbefehl noch im Laufe des Tages eröffnet werden. Wir berichten über die offiziellen Presse-Statements im NewsBlog.

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht